Freitag, 25. Oktober 2013

*DIY Schrift applizieren*

Auf vielfachen Wunsch, zeig ich euch anhand eines Kissens, wie man eine x-beliebige Schrift auch ohne Stickmaschine applizieren kann.

Los geht's (am Ende werdet ihr sagen, pah wie einfach):

Ihr benötigt:
Vliesofix
Stoff
Stift
Schere
Bügeleisen

Ihr öffnet eurer Bildbearbeitungsprogramm, egal welches, es muss nicht Photoshop sein.
Ruft euch die Schrift auf, die ihr später applizieren möchtet ... in meinem Fall ist es diese:


Dann auf eine leere Seite, das zu applizierende Wort und zieht es euch in der Grösse auf, die ihr benötigt:


anschliessend müsst ihr die Schrift spiegeln, ganz wichtig, sonst ist die Appli nachher falschrum:


dann schneidet ihr euch in der Grösse in etwa eurer Appli euer Vliesofix zu und malt es auch ab.


wenn ihr das getan habt, schneide ich grob das nicht benötigte Vliesofix aus, legt es auf die linke Stoffseite des Stoffes woraus die Appli sein soll


und bügelt das Vliesofix auf den Stoff


lasst es etwas abkühlen und schneidet es aus, je nach Schriftart erfodert es schon etwas Geduld, aber das Ergebnis belohnt euch ja am Ende ;-)


so müsste eure ausgeschnittene Schrift dann aussehen.


zieht dann das Papier vom Vliesofix von eurer Schrift ab und der Stoffe hat nun eine leicht gummierte Rückseite


legt nun eure Schrift, mit der gummierten Seite auf euer Stoffstück, wo die Schrift drauf soll und bügelt diese drauf


anschliessend näht ihr mit der Maschine eure Schrift fest, ihr müsst gar nicht genau nähen, einfach einmal drum und wieder zurück, das ergibt dann diesen genähmalten Effekt


et voila, Fertig, so könnt ihr alles applizieren :-)


und so schaut dann mein Fertiges Kissen für die kleine Giulia aus :-)


und? nicht schwerer als einen Stern zu applizieren? oder?
Viel Spass beim ausprobieren...

(pssssst, der Punkt bei Giulia is bereits 2 Stellen nach links gezogen^^)

Kommentare:

  1. Superschön, liebe Moni! Genauso mach ichs auch immer. Schön erklärt!

    Hah..nee hab ich gemacht! Ich hab ja jetzt ne Sticki *dumdidum* und bins noch gar nicht gewohnt!

    GLG Verena

    AntwortenLöschen
  2. Klasse! So mach ich das auch (nur ich drucke aus und mal dann ab), wenn ich denn mal Geduld dafür hab *hüstel* ;)

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die Anleitung!
    Das bleibt im Hinterkopf. Fehlt nur noch das Projekt :-)

    AntwortenLöschen
  4. was für eine tolle idee.... danke fürs zeigen...

    LG Micha

    AntwortenLöschen
  5. toll!!! was du alles kannst :0)))

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie toll! Jetzt komme ich endlich mal zum kommentieren... Ich werde das auf jeden Fall nachmachen, vielen Dank für die Anleitung!

    LG
    Alex

    AntwortenLöschen
  7. Eine tolle Erklärung und eine tolle Schriftauswahl die du getroffen hast. Klasse :)
    Ich werde das dann wohl mal ausprobieren :)
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  8. oh das sieht ja toll aus!!! danke für die anleitung! glg eva

    AntwortenLöschen
  9. Hallo :)

    Ich finde Deinen Blog richtig toll und verleihe Dir darum hiermit den Best-Blog-Award.

    Schau einmal auf meinem Blog http://daskannichdochauchselber.blogspot.de nach, dort findest Du die 11 Fragen für die „Award-Gewinner“ .
    Würde mich freuen, wenn auch Du bei der Aktion mitmachen würdest!

    Liebe Grüße und vielen Dank für die tolle Anleitung,
    Fee

    AntwortenLöschen